Die Aufgaben des Dielektrikums

Was machen Dielektrika eigentlich?

Isolation
DasDielektrikum hat die wichtige Aufgabe, das Werkstück von der Elektrode zu isolieren. Der elektrische Durchschlag muß bei geringstmöglichem Abstand erfolgen. Dadurch erhöht man die Abtragsleistung und die Abbildungsgenauigkeit.

Ionisation
Das Dielektrikum muß schnellstmöglich die optimalen Bedingungen für den Aufbau eines elektrischen Feldes herstellen und dann eine Funkenbrücke ermöglichen. Bei Impulsende muß der Entladekanal schnell entionisiert werden, damit die nächste Entladung erfolgen kann.

Das Dielektrikum soll bei der Entladung den Entladekanal möglichst einschnüren, um eine hohe Energiedichte zu erreichen. Dies bedeutet gleichzeitig eine Erhöhung des Entladewirkungsgrades.

Kühlung
Da der elektrische Funke mit ca. 8000-12000 Grad Celsius auf dem Werkstück auftrifft, muß das Dielektrikum Elektrode und Werkstück kühlen. Eine Überhitzung der Elektrode muß vermieden werden, damit es nicht zu einem übermäßig hohen Verschleiß kommt. Die beim Funkenerosionsprozeß entstehenden Metalldämpfe müssen in der Flüssigkeit kondensieren können.

Abtransport der Abtragspartikel
Die entstandenen Abtragspartikel müssen vom Dielektrikum von der Erodierzone weggespült werden, damit Prozeßstörungen vermieden werden.

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Ansprechpartner

Unser geschultes Personal beantwortet Ihre Fragen gerne!

Anzeigen
Anfrage starten

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Nachricht senden